12. Oktober 2015

Steinmeier will mit Saudi-Arabien und Iran über Syrien-Konflikt reden

Luxemburg (dpa) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier will gegen Ende dieser Woche in Teheran und Riad für eine politische Lösung im Syrien-Konflikt werben. «Wir brauchen die regionalen Akteure und stoßen da auf Hindernisse, die in dem Verhältnis zwischen Iran und Saudi-Arabien liegen», sagte der Sozialdemokrat am Rande des Treffens mit seinen europäischen Kollegen in Luxemburg. Der Iran gilt als einer der wichtigsten Partner des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad . Zu einem der größten Assad-Gegner zählt Saudi-Arabien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil