12. Mai 2012

Sternmarsch in Berlin gegen soziale Ungleichheit

Berlin (dpa) - Mehr als 1000 Menschen sind in Berlin gegen soziale Ungleichheit und das derzeitige Wirtschaftssystem auf die Straße gegangen. Beim Sternmarsch zum Alexanderplatz zählte die Polizei zunächst etwa 1500 Teilnehmer, die Veranstalter sprachen von mehr als doppelt so vielen Menschen bei fünf Protestzügen. Die angepeilte Zahl von 10 000 Demonstranten wurde aber wohl verfehlt. Ursprünglich sollte im Stil der Occupy-Bewegung auch ein Zeltlager am Alexanderplatz errichtet werden. Das hatte ein Gericht aber verboten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil