10. Mai 2013

Steuerbetrüger im Visier: Fahnder werten Offshore-Daten aus

London (dpa) - Die USA, Großbritannien, Deutschland und Australien holen zum großen Schlag gegen Steuerbetrüger aus. Die Behörden dieser Länder werten die riesige Menge von 400 Gigabyte Daten zu Steueroasen weltweit aus. Das Datenpaket war vor Wochen einem globalen Journalisten-Netzwerk zugespielt worden, bisher aber nicht an Behörden weitergeleitet worden. Auch das Bundesfinanzministerium erhält laut «Süddeutscher Zeitung» Zugriff auf die sogenannten Offshore-Leaks-Dateien mit Angaben über weltweite Geldtransfers in Steuerparadiese.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil