20. August 2012

Steuereinnahmen im Juli um fast 9 Prozent gestiegen

Berlin (dpa) - Die Steuereinnahmen des Staates haben trotz eines zuletzt gebremsten Wirtschaftswachstums erneut kräftig zugelegt. Im Juli nahmen Bund und Länder 8,6 Prozent mehr Steuern ein als einen Monat vorher. Das zeigt der aktuelle Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums. Zwischen Januar und Juli kletterte das Steueraufkommen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum insgesamt um 5,0 Prozent - auf inzwischen rund 311,4 Milliarden Euro.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil