21. Juni 2012

Steuereinnahmen im Mai gesunken

Berlin (dpa) - Erstmals seit zwei Jahren sind die Steuereinnahmen des Staates wieder gesunken. Im Mai verbuchten Bund und Länder gegenüber dem Vorjahresmonat einen Rückgang um 4,3 Prozent. Das teilt das Bundesfinanzministerium in seinem aktuellen Monatsbericht mit. Der Rückgang sei vor allem Folge eines neues Verfahrens bei der Besteuerung von Dividendenausschüttungen. Die Wachstumsdynamik der Steuereinnahmen sei im bisherigen Jahresverlauf mit 3,6 Prozent aber noch deutlich positiv, hieß es.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil