29. Juni 2012

Steuern sprudeln - Öffentliche Kassen bauen Minus ab

Wiesbaden (dpa) - Dank steigender Steuereinnahmen wird das Defizit in den öffentlichen Kassen kleiner. In den Haushalten von Bund, Ländern und Gemeinden klaffte im ersten Quartal dieses Jahres ein Loch von insgesamt 33 Milliarden Euro - 1,7 Milliarden Euro weniger als ein Jahr zuvor. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete, gab es bei den Einnahmen ein Plus von 4,1 Prozent. Die Ausgaben stiegen um 3,0 Prozent. Die Sozialversicherung wies im ersten Quartal einen Überschuss von 800 Millionen Euro aus, 700 Millionen Euro mehr als in den ersten drei Monaten des Vorjahres.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil