08. Mai 2012

Steuerschätzer beginnen mit Beratungen über neue Einnahmeprognose

Frankfurt(Oder) (dpa) - Der Arbeitskreis Steuerschätzung beginnt heute in Frankfurt (Oder) mit den Beratungen über die Einnahmeprognose für Bund, Länder und Kommunen. Die Steuerschätzer werden am Ende der dreitägigen Berechnungen voraussichtlich weitere Mehreinnahmen bis 2016 gegenüber ihren früheren Prognosen verkünden. Allerdings wird kein spürbares zusätzliches Milliarden-Plus im Vergleich zur November-Schätzung erwartet. Finanzminister Wolfgang Schäuble hat bereits erklärt, der Zuwachs werde vermutlich nicht mehr so hoch ausfallen wie in früheren Schätzungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil