11. März 2014

Steuerschuld von Hoeneß immer höher

München (dpa) - Es wird immer enger für Uli Hoeneß - jetzt soll der Präsident des FC Bayern sogar mindestens 27,2 Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben. Diese enorme Summe schockte Hoeneß am zweiten Tag seines Prozesses vor dem Landgericht München. Eine als Zeugin geladene Rosenheimer Steuerfahnderin kam nach einer Berechnung auf Grundlage weiterer Unterlagen auf einen Betrag von 23,7 Millionen Euro. Diese Steuerschuld addiert sich zu den 3,5 Millionen Euro, von denen die Staatsanwaltschaft ausgegangen war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil