11. August 2013

Stichwahl in Mali begonnen - Wer wird Präsident des Krisenlandes?

Bamako (dpa) - In Mali stimmen heute rund 6,5 Millionen Wahlberechtigte über den nächsten Präsidenten ab. Bei der Stichwahl treten der ehemalige Ministerpräsident Keita und Ex-Finanzminister Cissé an. Beiden Politikern war es im ersten Wahlgang nicht gelungen, die 50-Prozent-Hürde zu nehmen. Die Wahllokale sollen bis 20.00 Uhr deutscher Zeit geöffnet bleiben. Nachdem die erste Runde weitgehend friedlich verlaufen war, hoffen Beobachter, dass es auch bei der Stichwahl zu keinen gewaltsamen Zwischenfällen kommt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil