03. Juni 2012

Stimmen zum Spiel

Ramon Gehrmann (Trainer SGV Freiberg):  Ich bin jetzt richtig gelöst. Die letzten Wochen waren nicht einfach. Wir hatten eine kleine Schwächephase, aber die Mannschaft ist toll zurückgekommen. Unser Plan gegen Bissingen war, von Anfang Druck zu machen. Das ist uns gelungen, in der ersten Halbzeit haben wir klasse Fußball gespielt. Jetzt beginnt die Arbeit für die Oberliga.

Oskar Schmiedel (08): Diese Niederlage ist eine große Enttäuschung. Wir waren heute schlechter als Freiberg. Bei uns kam alles zusammen: Wir machten einfache Fehler, liefen hinterher und haben nur reagiert statt agiert.

Emir Cerkez (Präsident SGV-Fußball): Ich hatte ein bisschen Angst, weil Bissingen eine starke Mannschaft hat. Heute hätte ich mehr von ihnen erwartet. Ich hoffe, dass Bissingen den Aufstieg in der Relegation schafft: Wir brauchen Derbys in der Oberliga.

Gianni Coveli (Trainer Bissingen): Freiberg war aktiver als wir und hat verdient gewonnen. Wir spielen die gesamte Rückrunde auf einem sehr hohen Niveau und im Endspiel dann so eine schlechte erste Halbzeit, darüber ärgern sich die Spieler selbst. Für manche war der Druck zu hoch. Die Spieler haben nach dem frühen Gegentor zu lange überlegt, wir haben nur reagiert, was uns nicht liegt. So passiv wie in der ersten Hälfte dürfen wir nicht sein. Wir werden die richtigen Lehren aus diesem Spiel ziehen und es in der Relegation besser machen.

Marko Kovac (SGV): Wir stehen zu Recht an der Spitze. Unser frühes erstes Tor war richtungsweisend, danach haben wir nicht nachgelassen. Das 1:0 war mein drittes Saisontor. Das ist ein super Tag, jetzt knallen die Knorken. Meister wird man schließlich nicht jeden Tag.

Spetim Muzliukaj (SGV): Der Trainer hat uns gut eingestellt: Wir wollten hier nicht nur einen Punkt holen, sondern gewinnen. Nach dem unglücklichen Abstieg 2011 ist dieser Aufstieg für alle im Verein wie eine Befreiung.

Sven Franzen (SGV): Jeder hatte vor diesem Spiel ein Kribbeln. Mit unserem ersten Tor war der Knoten gelöst. Danach konnten wir befreit aufspielen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil