21. August 2017

«Stinkwütender» Bürgermeister: Aufbau nach Erdbeben stockt

Amatrice (dpa) - Zum Jahrestag des Erdbebens in Italien kritisieren viele Bewohner der Region den zögerlichen Wiederaufbau. «Das Wegräumen der Trümmer läuft schleppend. Die Trümmer repräsentieren für uns den Schmerz», sagte der Bürgermeister von Amatrice, Sergio Pirozzi, der Deutschen Presse-Agentur. «Ich lebe jeden Tag hier mit anderen Gefühlen. Manchmal ziehe ich aus der Solidarität Kraft, und manchmal werde ich stinkwütend wegen der Verzögerungen.» Bei dem Erdbeben vor knapp einem Jahr waren 299 Menschen ums Leben gekommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil