19. Juni 2014

Stockholmer Altstadt nach Bombendrohung abgeriegelt

Stockholm (dpa) - Nach einer Bombendrohung sind Teile der Stockholmer Altstadt abgesperrt worden. Nach Angaben der Tageszeitung «Dagens Nyheter» hatte ein Unbekannter am Nachmittag das Büro der Menschenrechtsorganisation Civil Rights Defenders betreten und Drohungen gegen die Büros der sozialdemokratischen und moderaten Parteien in der Nähe ausgesprochen. «Er sagt, er trägt explosives Material bei sich», sagte ein Polizeisprecher. Der Mann hielt sich am Abend immer noch in dem Gebäude auf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil