17. Dezember 2012

Strafzettel für Falschparker sollen teurer werden

Berlin (dpa) - Falschparken in deutschen Städten soll nach mehr als 20 Jahren spürbar teurer werden. Die Verwarngelder von derzeit 5 bis 25 Euro fürs Parken ohne Schein oder bei abgelaufener Parkzeit sollen um je 5 Euro steigen, wie das Bundesverkehrsministerium mitteilte. Die aktuellen Sätze hätten keine vorbeugende Wirkung mehr. Viele Autofahrer verzichteten auf die Zahlung der Parkgebühr und nähmen lieber das Risiko ein relativ geringen Verwarngeldes in Kauf. Die aktuellen Sätze sind seit 1990 nicht mehr angehoben werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil