20. Februar 2013

Streik legt erneut Flugverkehr am Hamburger Airport lahm

Hamburg (dpa) - Erneut lange Warteschlangen vor den Terminals: Die Sicherheitskräfte am Hamburger Flughafen haben ihren Streik nach vier Tagen Pause fortgesetzt. Sie sorgten damit für erhebliche Einschränkungen. 110 von 181 Abflügen wurden bereits am Morgen gestrichen. Auch 22 der geplanten Ankünfte wurden aus dem Flugplan genommen. Die Lage sei durchaus angespannter als beim vergangenen Mal, sagte eine Flughafen-Sprecherin. Verdi fordert deutlich mehr Lohn für das private Sicherheitspersonal.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil