13. September 2018

Streit über Maaßen treibt Keil in große Koalition

Berlin (dpa) - Der Streit über Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen treibt weiter einen Keil in die große Koalition. Die SPD stellte sich gemeinsam mit der Opposition gegen die Entscheidung von Innenminister Horst Seehofer, an Maaßen festzuhalten. SPD-Innenexpertin Eva Högl forderte Kanzlerin Angela Merkel im Bundestag auf, für Maaßens Entlassung zu sorgen. Merkel müsse für Klarheit sorgen. Zuvor hatte Seehofer ihm demonstrativ sein Vertrauen ausgesprochen. Maaßen wird wegen umstrittener Äußerungen im Zusammenhang mit fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz kritisiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil