12. August 2013

Streit um Kita-Qualität im Wahlkampf

Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder hat der SPD eine Qualitätsoffensive bei Kindertagesstätten und die gemeinsame Festlegung bundesweiter Qualitätsstandards vorgeschlagen. In einem Brief an die SPD-Vizechefin Manuela Schwesig regte Schröder die Einrichtung einer Bund/Länder-Arbeitsgruppe an. SPD und Grüne bezeichneten ihren Vorstoß jedoch als «Wahlkampfgetöse». Noch in der letzten Sitzungswoche des Parlaments habe die Koalition einen Vorschlag der Opposition auf ein Bundesgesetz mit Mindeststandards beim Betreuungspersonal abgelehnt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil