20. Juni 2013

Streit um Taliban-Verhandlungen - USA um Entspannung bemüht

Kabul (dpa) - Im Streit mit der afghanischen Regierung um Friedensverhandlungen der USA mit den Taliban bemüht sich Washington um Entspannung. Aus dem Präsidentenpalast in Kabul hieß es, US-Außenminister John Kerry habe Präsident Hamid Karsai mehrfach angerufen. Kerry habe Karsai versichert, dass die Plakette mit der Aufschrift «Islamisches Emirat Afghanistan» am neuen Taliban-Büro in Katars Hauptstadt Doha entfernt worden sei. Die «Washington Post» hatte berichtet, ein erstes Treffen von US-Vertretern und den Taliban in Doha sei für heute geplant.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil