01. März 2013

Studentin stirbt nach Sexspielen in Schweden - Urteil erwartet

Umeå (dpa) - Nach dem Tod einer Studentin aus Bayern bei gewaltsamen Sexspielen in Schweden wird heute vor Gericht das Urteil erwartet. Ein 31 Jahre alter Schwede muss sich wegen schwerer Körperverletzung und fahrlässiger Tötung verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat fünf Jahre Haft gefordert. Der Mann ist nicht mehr in Untersuchungshaft. Prozessbeobachter gehen daher davon aus, dass er freigesprochen wird. Der 31-Jährige hatte die 28 Jahre alte Frau mehr als hundert Mal mit einem Stock geschlagen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil