23. August 2012

Studie: Betriebe haben zunehmend Probleme bei Stellenbesetzung

Nürnberg (dpa) - Die Unternehmen in Deutschland haben zunehmend Probleme bei der Besetzung offener Stellen. In einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung gaben rund 18 Prozent aller Betriebe an, dass sie 2011 mindestens einmal die Personalsuche abbrechen mussten. Das waren vier Prozentpunkte mehr als 2010. Für 953 000 Stellen fanden sich gar keine oder nur unzureichend qualifizierte Bewerber. In Westdeutschland mussten deshalb 42 Prozent der Firmen zumindest in Teilen auf Aufträge verzichten, in Ostdeutschland waren es 33 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil