09. Februar 2016

Studie: Jeder Dritte nutzt Gesundheits-Apps oder Wearables

Berlin (dpa) - Fast jeder dritte Mensch in Deutschland nutzt laut einer Studie so genannte Fitness-Tracker zur Aufzeichnung von Gesundheitsdaten. Das ergab eine Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom. Dabei setzen 18 Prozent auf Fitness-Armbänder, 13 Prozent auf Smartphones mit entsprechenden Apps und 6 Prozent auf Computeruhren. Verbraucherminister Heiko Maas warnte: Sensible Daten bedürften eines besonderen Schutzes. Der SPD-Politiker verwies auf eine Studie seines Ministeriums, wonach viele Verbraucher Risiken bei der Nutzung von Wearables oder Apps befürchten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil