10. Dezember 2012

Studie: Minijobs verdrängen Vollzeitstellen in Kleinbetrieben

Nürnberg (dpa) - Minijob verdrängen nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern vor allem in Klein- und Mittelbetrieben häufig besser entlohnte Vollzeitstellen. Vor allem Einzelhändler und Gastronomen heuerten oftmals lieber mehrere Minijobber an statt einen regulär beschäftigten Mitarbeiter einzustellen: Das geht aus einer Studie des Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg hervor. Derzeit gebe es in Deutschland 7,4 Millionen Minijobs - 2,5 Millionen davon würden im Nebenjob ausgeübt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil