16. April 2014

Studie: Weniger als jeder zweite Deutsche ist Vereinsmitglied

Hamburg (dpa) - Die Zahl der Vereine in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten nahezu explodiert, bei der Zahl der Mitglieder geht es jedoch nach unten: Nicht einmal jeder zweite Deutsche engagiert sich laut einer Studie noch in einem Verein. Der Anteil sei von 62 Prozent im Jahr 1990 über 53 Prozent im Jahr 2000 auf aktuell lediglich 44 Prozent gesunken, teilte die Stiftung für Zukunftsfragen mit. Anders sei es bei der Zahl der Vereine - die habe sich seit 1970 auf jetzt 600 000 verfünffacht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil