07. Dezember 2012

Suche nach Seeleuten auf Nordsee aufgegeben

Amsterdam (dpa) - Die niederländische Küstenwache hat die Suche nach Überlebenden der schweren Schiffskollision in der Nordsee aufgegeben. Es gebe keine Hoffnung mehr, Überlebende zu finden, teilte die Küstenwache mit. Elf Seeleute starben. Sie gehörten zu der 24 Mann starken Besatzung des Frachters «Baltic Ace», der vor der niederländischen Küste gesunken war. Fünf Tote wurden geborgen. Am Mittwochabend waren der Frachter und ein Containerschiff aus Zypern zusammengeprallt. 13 Seeleute wurden gerettet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil