10. November 2018

Süd- und Nordkorea ziehen Soldaten von Grenzposten ab

Seoul (dpa) - Süd- und Nordkorea haben als Teil ihrer Abmachungen zum Stopp militärischer Feindseligkeiten an mehreren Grenzkontrollposten ihr Wachpersonal und die Waffen abgezogen. Er könne den Abzug an elf Einrichtungen auf südkoreanischer Seite bestätigen, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul mit. «Auch Nordkorea hat dies getan.» Zudem habe Südkorea wie vereinbart mit dem Abbau der Posten auf seiner Seite begonnen. Die Schritte sind Teil eines Militärabkommens, das beider Länder im September unterzeichnet hatten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil