11. April 2012

Südkoreanisches Passagierflugzeug in Kanada notgelandet

Seoul (dpa) - Wegen einer Bombendrohung ist ein südkoreanisches Passagierflugzeug in Kanada notgelandet. Ein Mann hatte in einem Kundenzentrum der Fluggesellschaft Korean Air damit gedroht, eine Bombe in der Maschine hochgehen zu lassen. An Bord waren 149 Menschen. Nach der Notlandung ist das Flugzeug durchsucht worden. Ein Sprengsatz wurde nicht gefunden. Das Flugzeug war auf dem Weg von Vancouver nach Seoul. Drei Stunden nach dem Start kehrte der Pilot um und setzte zur Notlandung an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil