22. Oktober 2012

Südkoreas Polizei blockiert Propagandaaktion gegen Nordkorea

Seoul (dpa) - Nach Drohungen Nordkoreas haben Soldaten und Polizisten in Südkorea zahlreiche Aktivisten daran gehindert, anti-nordkoreanische Propagandaflugblätter über die Grenze zu schicken. Die Zufahrtswege zum geplanten Ausgangsort der Aktion seien gesperrt worden, berichtet der Rundfunksender KBS. Mitglieder privater Gruppen hatten vorgehabt, rund 200 000 Flugblätter mit Ballons an der Grenze zu versenden. Ziel dieser Aktionen ist es unter anderem, die Bewohner des weithin abgeschotteten Nordkorea zum Umsturz des Regimes in Pjöngjang aufzurufen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil