11. September 2013

Syrien-Kommission: Beide Seiten begehen Kriegsverbrechen

Genf (dpa) - Im syrischen Bürgerkrieg begehen Rebellen ebenso wie Regierungstruppen nach Erkenntnissen unabhängiger Experten schwerste Verbrechen an Zivilisten. Die meisten Angriffe erfolgten zwar mit konventionellen Waffen, jedoch sei die Beendigung des Krieges seit dem wahrscheinlichen Einsatz chemischer Kampfstoffe dringender denn je. Das betonte die vom UN-Menschenrechtsrat berufene Untersuchungskommission für Syrien bei Vorlage ihres Berichts. Die mit der Untersuchung des Giftgaseinsatzes beauftragten UN-Inspekteure können ihren Bericht laut Diplomaten Anfang kommender Woche vorlegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil