25. Juli 2012

Syrien-Konflikt: Bundeswehr steht für Flüchtlingshilfe bereit

Berlin (dpa) - Mehr als 120 000 syrische Flüchtlinge sind nach UN-Angaben bereits in den Nachbarländern registriert. Zehntausende oder sogar Hunderttausende weitere könnten in den nächsten Wochen folgen. Die Bundesregierung hat bislang 8,5 Millionen Euro Nothilfe für Syrien bereitgestellt. Man müsse zusammen mit Syriens Nachbarstaaten alles tun, um eine Flüchtlingskatastrophe zu verhindern, sagte Außenminister Guido Westerwelle. Dabei könnte auch die Bundeswehr eine Rolle spielen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil