12. Februar 2016

Syrien-Verhandlungen in München ziehen sich hin

München (dpa) - Die Syrien-Konferenz in München hat sich am Abend kräftig in die Länge gezogen. Bislang zeichnete sich zunächst kein Ende ab - im Gegenteil: Die Gespräche wurden nach einer Unterbrechung wieder aufgenommen, wie aus Diplomatenkreisen verlautete. Russland, die USA und wichtige Regionalmächte sprechen in München trotz tiefer Differenzen über Möglichkeiten für eine Feuerpause in dem Bürgerkriegsland. Bei den Gesprächen der sogenannten Syrien-Unterstützergruppe, zu der auch Iran und Saudi-Arabien gehören, ging es auch um humanitäre Hilfe für belagerte Gebiete.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil