10. September 2013

Syrien stimmt Chemiewaffenkontrolle zu

Moskau (dpa) - Nach der russischen Initiative für eine Beseitigung der Chemiewaffen in Syrien gibt es Hoffnung auf eine diplomatische Lösung des Konflikts. Der Vorschlag Moskaus, der auf eine Kontrolle und spätere Vernichtung der syrischen Chemiewaffen abzielt, stieß international auf positives Echo. Syriens Außenminister Walid al-Muallim stimmte laut russischen Medien einer Kontrolle der syrischen Chemiewaffen zu. US-Präsident Barack Obama sprach in mehreren Interviews von einer «potenziell positiven Entwicklung».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil