18. April 2012

Syriens Außenminister zu Gesprächen in Peking

Peking (dpa) - Vor dem Hintergrund neuer Gewalt in Syrien hat der Außenminister des Landes, Walid al-Muallim, politische Gespräche in Peking geführt. Chinas Außenminister Yang Jiechi sprach laut staatlichen Medien von einem «breiten und ausführlichen» Meinungsaustausch. Er erwarte «positive Ergebnisse» von den Gesprächen, hob Yang Jiechi hervor. Wenige Tage nach Inkrafttreten der Waffenruhe in Syrien eskaliert wieder die Gewalt in dem Land. Nach Angaben von Oppositionsaktivisten kamen gestern landesweit 77 Menschen bei Kämpfen und Angriffen der Regierungstruppen ums Leben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil