03. Juni 2014

Syriens Regime ruft im Bürgerkrieg zur Präsidentenwahl

Damaskus (dpa) - Mitten im Bürgerkrieg tritt Syriens Präsident Baschar al-Assad heute zur Wiederwahl an. Bei der international kritisierten Präsidentenwahl hat er zwei Gegenkandidaten - die weitgehend unbekannt sind und als «Zählkandidaten» gelten. Viele dürften außerdem von der Wahl ausgeschlossen sein: gewählt wird nur dort, wo die Regierungstruppen die Kontrolle haben. Die Opposition spricht von einer «Farce». Für Assad wäre es die dritte Amtszeit. Der Aufstand gegen seine Regierung hat Aktivisten zufolge mehr als 160 000 Menschen das Leben gekostet. Millionen Syrer sind auf der Flucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil