30. April 2012

Syrische Familie auf Volksfest zusammengeschlagen

Eisleben (dpa) - Drei Männer haben eine syrische Familie während eines Volksfestes in Eisleben in Sachsen-Anhalt zusammengeschlagen. Demnach malträtierten sie die zehnköpfige Gruppe gestern Abend vor einem Festzelt mit Schlägen und Fußtritten. Einer der Täter benutzte einen Teleskopschlagstock. Fünf Mitglieder der syrischen Familie erlitten Hämatome und Prellungen. Ein Mann kam mit einem Schädelhirntrauma ins Krankenhaus. Einer der Schläger wurde festgenommen. Die anderen beiden Männer sind noch auf der Flucht. Die Polizei schließt einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil