09. November 2012

Syrische Offiziere fliehen in Türkei - Assad-Gegner streiten weiter

Damaskus (dpa) - Vor den schweren Kämpfen in Syrien haben sich binnen 24 Stunden tausende neue Flüchtlinge in die Türkei abgesetzt - darunter auch Offiziere der Regierungstruppen. Es seien 6500 bis 8000 Menschen gekommen. Einen genauen Überblick über die Zahl gebe es noch nicht, sagte ein türkischer Diplomat. Nach Angaben der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu trafen auch 26 syrische Offiziere ein, davon zwei im Rang eines Generals. Mittlerweile halten sich weit mehr als 100 000 Flüchtlinge in der Türkei auf. Die syrische Armee feuerte laut Augenzeugen mit Artillerie auf mehrere grenznahe Dörfer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil