17. Dezember 2012

Syrische Opposition reagiert misstrauisch auf Friedensangebot

Damaskus (dpa) - Der syrische Vizepräsident Faruk al-Scharaa hat der Opposition ein Friedensangebot unterbreitet, während die Regierungstruppen ihre Gegner mit Artillerieangriffen terrorisieren. Al-Scharaa schlägt den Dissidenten die Bildung einer Übergangsregierung vor und weicht damit von der bisherigen Politik des Regimes ab, das die Oppositionellen als islamistische Terroristen darstellt. Walid al-Bunni, ein Veteran der syrischen Opposition, reagierte zögerlich. Al-Scharaas Vorschlag komme zu spät, sagte er der dpa.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil