18. Juli 2012

Syrisches Fernsehen: Verteidigungsminister bei Anschlag getötet

Damaskus (dpa) - Der syrische Verteidigungsminister Daud Radscheha ist nach Berichten des staatlichen Fernsehens bei einem Anschlag in Damaskus getötet worden. Vor einem Gebäude der Sicherheitskräfte war ein Sprengsatz explodiert. Nach ersten unbestätigten Informationen von vor Ort starben durch die Explosion fünf Menschen. In dem Gebäude habe gerade eine hochrangig besetzte Sitzung stattgefunden. Das Staatsfernsehen berichtete, das Attentat sei das Werk eines Selbstmordattentäters. Regimegegner sprachen von einer Autobombe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil