17. November 2016

TV-Fahndung bringt Hinweise zum Fall der getöteten Joggerin

Freiburg (dpa) - Im Fall der ermordeten Joggerin sind nach der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY - ungelöst» 16 Hinweise eingegangen. Die Anrufe seien während und nach der Sendung eingegangen und sollen nun ausgewertet werden, sagte ein Polizeisprecher. Vor der Ausstrahlung gab es bereits 400 Hinweise. Eine entscheidende Spur habe sich bislang nicht ergeben. In dem Beitrag bat die Polizei am Abend um Hinweise zum Mord an der 27 Jahre alten Joggerin vor wenigen Tagen in Endingen bei Freiburg. Die junge Frau war vergewaltigt und getötet worden. Der Täter ist unbekannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil