18. Februar 2016

Tafeln gegen Lebensmittel-Wegwerfverbot für Supermärkte

Berlin (dpa) - Die Tafeln halten ein Wegwerfverbot für unverkaufte Lebensmittel in Supermärkten nach französischem Vorbild für unnötig. In Deutschland arbeiten Tafeln seit mehr als 20 Jahren eng mit allen großen Supermärkten und Discountern zusammen. Dieses Prinzip basiert auf freiwilliger Zusammenarbeit und habe sich bewährt. Was Frankreich nun zu verordnen versuche, sei längst gang und gäbe. Für ein Gesetz in Deutschland hatten sich die Verbraucherzentralen ausgesprochen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil