12. März 2014

Tag drei im Hoeneß-Prozess hat mit Verspätung begonnen

München (dpa) - Vor dem Landgericht München II hat der dritte Tag im Steuerprozess gegen Uli Hoeneß mit Verspätung begonnen. Der Präsident des FC Bayern erschien wieder mit seiner Frau Susanne im Saal 134 des Justizpalastes und war dabei gut zehn Minuten zu spät. Er rang sich ein Lächeln ab. Nach den spektakulären Enthüllungen über weitere Millionen an Steuerschulden will das Gericht zwei weitere Zeugen vernehmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil