24. August 2017

Taifun «Hato»: Zahl der Opfer steigt auf neun

Peking (dpa) - Der Taifun «Hato» hat in Südchina mindestens neun Menschen das Leben gekostet. Mindestens vier Menschen sind während des schweren Sturms in der Provinz Guangzhou umgekommen, einer werde noch vermisst, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. In der chinesischen Sonderverwaltungszone Macau, die besonders hart von «Hato» getroffen wurde, stieg die Zahl der Todesopfer demnach von drei auf fünf. Schwer traf der Sturm auch Hongkong, wo mindestens 84 Menschen verletzt wurden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil