22. Mai 2016

Taliban-Chef Mansur möglicherweise bei US-Angriff getötet

Washington (dpa) - Die USA haben im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet einen Luftangriff gegen Taliban-Führer Mullah Achtar Mansur ausgeführt. Das US-Verteidigungsministerium bestätigte den Angriff, erklärte aber lediglich, dass dessen «Ergebnis» noch «eingeschätzt» werde. CNN meldete unter Berufung auf US-Regierungsbeamte, der radikale Islamist sei «wahrscheinlich» getötet worden. Mansur hatte Ende Juli 2015 offiziell die Führung der Taliban übernommen, danach tobten interne Machtkämpfe unter den Taliban. Im Geheimen hatte er die Islamisten schon länger geführt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil