22. September 2014

Taliban kündigen Kampf auch gegen neue afghanische Regierung an

Kabul (dpa) – Die radikalislamischen Taliban wollen ihren Kampf auch gegen die neue afghanische Regierung des designierten Präsidenten Aschraf Ghani fortsetzen. Der Dschihad werde fortgesetzt, um das Land vollständig von der Besatzung zu befreien und den Boden für eine echte islamische Regierung zu bereiten, teilten die Taliban mit. Die Wahl und das Abkommen zwischen Ghani und dem Zweitplatzierten, Abdullah Abdullah, zur Machtverteilung seien von den Amerikanern eingefädelt. Die Wahlkommission hatte Ghani gestern zum künftigen Präsidenten erklärt. Abdullah bekommt eine Ministerpräsidentenposten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil