08. März 2014

Tarifkampf bei Amazon festgefahren - Gewerkschaft will weiter kämpfen

Leipzig (dpa)- Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi gibt sich im festgefahrenen Konflikt um einen Tarifvertrag für die rund 10 000 Beschäftigten bei Amazon Deutschland weiter kampfbereit. Momentan herrscht aber Stillstand. Der Fachbereichsleiter von Verdi in Sachsen, Jörg Lauenroth-Mago, sagte, es sei noch nicht klar, wann 2014 wieder gestreikt werde. Seit Sommer 2013 war am größten Amazon-Standort in Bad Hersfeld und in Leipzig an 23 Tagen gestreikt worden, um das Unternehmen zur Aufnahme von Tarifverhandlungen nach den Bedingungen des Versand- und Einzelhandels zu bewegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil