23. Juli 2012

Tarifrunde für Lokführer - GDL-Chef sieht Willen zur Einigung

Berlin (dpa) - Im Tarifkonflikt um mehr Geld für Lokführer in Deutschland hält Gewerkschaftschef Claus Weselsky eine Einigung für möglich. Der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer sagte MDR Info, er verspüre auf der Seite der Arbeitgeber den Willen, sich zu einigen. Die Gespräche sollen am Nachmittag fortgesetzt werden. Die Bahn habe in der ersten Runde zugesagt, am zweiten Verhandlungstag ein verbessertes Angebot vorzulegen. Allerdings drohte Weselsky auch mit Streiks, wenn keine Einigung zustande kommt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil