21. März 2014

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst gehen weiter

Potsdam (dpa) - Gewerkschaften und Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes setzen heute in Potsdam ihre Tarifverhandlungen für die Angestellten von Bund und Kommunen fort. In den entscheidenden Streitfragen gibt es bisher keine Annäherung. Für den 31. März ist bereits eine dritte Tarifrunde vereinbart. Verdi und der dbb-Beamtenbund fordern die Anhebung aller Gehälter um 100 Euro sowie weitere 3,5 Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber wenden sich besonders gegen die Sockelforderung, bei deren Realisierung die unteren Einkommen überproportional angehoben würden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil