22. Juni 2013

Tauchpionier und Meeresforscher Hans Hass gestorben

Wien (dpa) - Der österreichische Unterwasserpionier und Meeresforscher Hans Hass ist tot. Der Wiener starb im Alter von 94 Jahren bereits am vergangenen Sonntag in Wien, wie das Hans-Hass-Institut heute mitteilte. Hass gilt als einer der großen Naturforscher des vergangenen Jahrhunderts. In der Nachkriegszeit brachte er einem breiten Publikum mit Filmen wie «Abenteuer im Roten Meer» von 1951 die Meeres- und Unterwasserwelt näher. Er produzierte insgesamt 32 Bücher und 73 Filme über seine Reisen und Forschungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil