03. März 2013

Tausende demonstrierten in Berlin für Erhalt der East Side Gallery

Berlin (dpa) - Sie ist der längste noch erhaltene Abschnitt der Berliner Mauer: Etwa 6000 Menschen haben sich für den Erhalt der weltweit bekannten East Side Gallery stark gemacht. Trotz der unerwarteten Menschenmassen ist der Protest laut Polizei friedlich und entspannt abgelaufen. Auf dem betroffenen Gelände soll ein Hochhaus mit Luxuswohnungen errichtet werden. Bauherr Maik Uwe Hinkel kündigte ungeachtet des Protestes an, die Arbeiten schon morgen fortzuführen. Der bemalte Betonwall wird in nahezu jedem Berlin-Reiseführer als historische Sehenswürdigkeit gewürdigt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil