25. August 2012

Tausende erinnern in Rostock an fremdenfeindliche Krawalle

Rostock (dpa) - Mindestens 5000 Menschen haben in Rostock an die ausländerfeindlichen Ausschreitungen vor 20 Jahren erinnert. Vor dem Sonnenblumenhaus im Stadtteil Lichtenhagen demonstrierten die Teilnehmer für Toleranz und forderten Änderungen der Asylgesetze. Ende August 1992 hatten rechte Randalierer in der Plattenbau-Vorstadt tagelang ein Asylbewerberheim belagert und unter dem Applaus von Anwohnern schließlich ein Wohnheim in Brand gesetzt. Etwa 150 Bewohner hatten sich erst in letzter Minute retten können.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil