13. April 2012

Tausende nehmen Abschied von erschossenem 22-Jährigen

Berlin (dpa) - Mehr als eine Woche nach der tödlichen Attacke in Berlin-Neukölln haben mindestens 2000 Menschen dem erschossenen 22-Jährigen die letzte Ehre erwiesen. Die Trauernden versammelten sich zunächst zum Totengebet im Hof der Sehitlik-Moschee am Columbiadamm. Danach brachten die vor allem jungen Trauergäste den Sarg mit dem Leichnam zum islamischen Friedhof neben der größten Berliner Moschee. In der Nacht zum 5. April hatte in Neukölln ein bislang unbekannter Mann auf fünf junge Männer geschossen. Der 22-Jährige starb, von dem Todesschützen fehlt bislang jede Spur.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil