09. November 2014

Taxiverband: Taxitarife müssen wegen Mindestlohns schnell steigen

Köln (dpa) - Der deutsche Taxiverband drängt wegen der Einführung des Mindestlohns von 8,50 Euro zum Jahresbeginn auf eine schnelle Erhöhung der Taxitarife. Ansonsten würden von den 200 000 Arbeitsplätzen im Taxigewerbe rund 50 000 auf der Kippe stehen, sagte der Präsident des Taxi- und Mietwagenverbandes, Michael Müller. Taxifahrer werden in Deutschland in der Regel nicht nach Stundenlohn, sondern mit einer Umsatzbeteiligung bezahlt. Nach Berechnung des Verbandes kommen sie damit im Schnitt bisher nur auf rund sechs Euro pro Stunde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil